Tag Archives: myspace

Bandbewerbungen 2011 – Bands gesucht für Festivals und Events – Newcomer und alte Hasen bewerben sich jetzt

16 Nov

[ACHTUNG: Dies ist ein dynamischer Beitrag, den ich erst begonnen habe zu verfassen, es werden noch einige Links und etwas Sortierung folgen…]

und ich könnte hier wirklich Hilfe gebrauchen, also wenn jemand beim Kategoriesieren und Überarbeiten der Links mithelfen möchte, lasst es mich wissen. Auch bin ich immer offen für weitere Links zu Bandbewerbungen. Ich selbst habe noch locker 10-20 Stück, die ich noch durchsehen und hier poosten muss – so stay tuned

Wie im letzten Jahr möchte ich auch für 2011 Links zusammenstellen, über die sich Bands bei Festivals und Events bewerben können.

Wird dann eine Linksammlung sein, ähnlich von Google Suchergebnissen,
aber etwas chronologisch geordnet (mache ich nach und nach)
und eventuell auch nach Kategorien/Genres/Musikrichtungen sortiert.

Ich bin wie gesagt dankbar für weitere Links zu Bandbewerbungsmöglichkeiten oder jegliches andere Feedback. Googlet mal „Bands gesucht 2011“ oder „Bandbewerbungen 2011“ – dann seht ihr, dass dieses Blogpost hier ganz oben in den Ergebnissen landet! -> Keywords is the key word here 😉 …Und da möchte ich doch die zahlreichen Besucher nicht enttäuschen 🙂

So stay tuned [Turn on, tune in, freak out]

Sammlung von Bandbewerbungs-Möglichkeiten auf Festivalticker.de
http://www.festivalticker.de/band-bewerbungen/alle-gigs/

Danke für die folgenden Links geht an
http://blogs.myspace.com/kiezhamburg

1.11. Aalbach Rox
web.me.com/matthiasroos/Aalbach-Rox-Festival
Newcomer Festival 2010
http://gogarbsen.de/content/view/371/1/
Wewels Rock City 2011
http://wewels-rock-city.de/wrc2010/pages/bandbewerbungen-2011.php
Pixxen Festival 2011
http://blogs.myspace.com/index.cfm?fuseaction=blog.view&friendId=513551729&blogId=537249910
Emergenza: Ab sofort nehmen wir eure Anmeldungen entgegen!
Stadtfest St.Ingbert 2011 rock-igb.de/2010/09/stadtfest-2011
http://www.mpbox.de/mpx/2010/10/metalfest-2011-band-voting/

Schaut auch mal beim Bandnet.de nach. Da gibt es so eine Art Kleinanzeigen bundesweit für Bandgesuche
http://www.bandnet.de/anzeigen/bands-f%C3%BCr-auftritte-gesucht

Weitere einzelne Links:
Open Doors Festival in Neu-Isenburg
Hessen
3.-5.Juni 2011
http://www.open-doors-festival.de/cms/

Schlossgrabenfest Darmstadt
Hessen
26.-29.Mai
http://bandbewerbung.schlossgrabenfest.de/?page=login

Open Air am Berg (bei Eichstätt)
10.-11. Juni 2011
http://www.openairamberg.de/kontakt/bandbewerbung.htm

Open Air Hamm
17./18.6.2011
http://www.open-air-hamm.de/band-bewerbungen/

Rock den Deich
13.-15.August.2011
http://www.rockdendeich.de/index.php?se=news

Für die Punkrocker:
http://www.profilneurotiker.com/news/news-supportbands-fer-anti-flag-rodrigo-y-gabriela-und-viele-mehr-gesucht.html
http://restorm.com/

Black Way Open Air
(Nähe Elmshorn)
Bewerbungs-Deadline bereits Ende November!
16.Juni 2011
http://www.bwoa.de/

Trebur Open Air (Rock)
http://www.treburopenair.de/informationen/bandbewerbungen/

Black Way Open Air
http://www.black-way-open-air.de/index.php?id=23
Bewerbungen bitte nur mit Metal-, Rock-, Mittelalter-, Gohik-, Industrial-, etc. Stielrichtungen. Bitte habt Verständnis, das wir keinen Hip-Hop, Pop, Ska, Reggae, etc. unterbringen können.

Rock im Hennahuf
http://www.rock-im-hennahuf.de/Bandbewerbung

Metalfest Open Air Austria (Metal)
27.-29.5.2011
http://www.at.metalfest.eu/support.html

Dong Open Air
15.-16.7.2011
http://dong.walismus.de/de/bandbewerbungen

Erftrock Festival
Berghein
Es wird keine Gage gezahlt, sondern den Bands ein Kontingent an Tickets zur Verfügung gestellt, die dann auf eigene Rechnung vermarktet/verkauft werden müssen.
Hmm, interessantes aber irgendwie auch grelles Konzept, oder?
http://www.erftrock.de/index.php?option=com_content&task=view&id=12&Itemid=30

48er Festival in Herrenberg
http://www.48er.com/2010/index.php?ci=33

Fährmannsfest (nur für regionale Bands aus Hanover und 100km Umkreis)
http://blogs.myspace.com/index.cfm?fuseaction=blog.view&friendId=149874680&blogId=517098476

Philo Muwi Festival
21.01.2011
http://fsphilohhu.forumr.net/bandbewerbung-fur-das-philo-muwi-festival-50-f13/bandbewerbung-fur-das-philo-muwi-festival-50-am-21012011-t102.htm

 

http://www.eineinteich.at/bands/band-bewerbung/

http://www.gompmalm.it/de/gompm_alm_festival/2010/bandbewerbung.php

http://www.karbenopenair.de/

http://www.abifestival.de/abifestival2011_01_02_juli.php

http://www.wavejam.li/bandbewerbung.html

http://www.umsonst-und-draussen.de/

http://www.maerkischer-kreis.de/burgrock/das_festival/117070100000057458.php

http://www.udkg.de/bandbewerbungen

http://www.rockdieburg.de/verein/kontakt/bandbewerbung

http://www.feuerfaenger.net/bewerbung.html

http://www.festivalhopper.de/news/2006/09/28/doa-2007-termin-bandbewerbungen/

http://www.mcm-festival.de/bandbewerbung/index.htm

http://www.regioactive.de/story/9538/la_pampa_festival_2010_bandbewerbungen_ueber_regioactivede_backstage.html

http://www.kister-rock-openair.com/18.html

http://www.facebook.com/pages/Weserlieder/101877996521628

http://forum.diepumpe.de/viewtopic.php?t=1429&sid=970a2c915e4471cc1278a81af6f30ed5

Wacken…
http://www.wacken.com/de/woa2010/main-headquarter/band-bewerbungen/

http://www.rock-im-park.com/faq

http://www.rockharz.com/index.php/bandbewerbung.html

http://horstfestival.de/?page_id=905

Heavy Metal / Death Metal
Flughafen Schwarze Heide Hünxe
http://www.deathfeast-openair.de/de/kontakt/bandbewerbung.html

Bingen
http://www.bingen.de/de/4/bingenswingt_bewerbung.html

Grill Em All
Open Air Metal Festival
Osthessen / Hessen
http://www.grill-em-all.com/1.html

Open Air St. Gallen
Schweiz
http://www.openairsg.ch/lineup/bandbewerbungen/

Rock gengen HIV
Frechen / Köln / Nordrhein-Westfahlen
http://www.rock-gegen-hiv.de/index.php?site=bandbewerbung

Pell Mell Festival
2./3. September 2011
Sportplatz in 56414 Obererbach (zwischen Limburg und Montabaur)
http://www.pell-mell.de/faq.htm
Stormbringer
Heavy Metal
Österreich
Castellans Folk Festival
30. Juli 2011
http://www.castellans.de/?author=2
Lechenicher Jazzfest
Jazz

Singer Songwriter Sessions im September im Schloss Loshausen

28 Aug

Lauschige Termine

Intime Lagerfeuerkonzerte an Spätsommerabenden unter Bäumen, am Fluss, Rauschen und Lauschen, das wird ein Genuss.

Der Förderverein Schlosskultur Loshausen e.V. hat nach dem 5. Kleinen Kultursomer noch nicht genug von der Kultur, im Gegenteil. Und es gibt ja so viele gute Sängerinnen und Sänger, Bands und Projekte, idealistische Künstler, nette Freunde und andere Gleichgesinnte.

„Also“, haben wir uns gedacht, „werden im September Singer/Songwriter Sessions gemacht.“

Der Eintritt ist bei allen Konzerten frei!

[es wird allerdings auf der Basis „Eintritt freiwillig“ für die Künstler eine Gage gesammelt!]

Bei gutem Wetter wie gesagt mit einer kleinen Anlage und ausgesprochen akustischem Flair am flackernden Lagerfeuer, bei Wettereinbrüchen bewährt Regen sicher in der Hafenbar des Schlosses Loshausen.
Das ist das bisher festgelegte Programm, welches eventuell noch durch die ein oder andere spontane Überraschung ergänzt werden könnte.
(Achtung Mudita konzert muss leider ausfallen bzw. vertagt werden.)
Support: Erika Mustermann

Sa 18.9. Barny & Friends feat. Bluebardix //  Paul Inclusive
Vorschau: Don´t miss!
So 28.11.  Fola Dada [DSDS Sing-Coach, Singer with Joe Delalane, Hattler, others]
Des weiteren angedacht sind zum Beispiel nachfolgende Konzerte,
auch für den späteren Herbst und Winter 2010/2011:Chris Letcher (Großbritanien)
Robert Oberbeck // Singer/Songwriter – englisch
Eva Croissant // Singer/Songwriter – englisch
Lui Costa // Instrumental – Gitarre Solo oder Trio 

Über uns:

Der Förderverein Schlosskultur Loshausen e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich zum Ziel gesetzt hat, den Standort Schloss Loshausen für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen als Spielstätte für Kulturprogramme, Konzerte, Events, und Erlebnispädagogik und Angebote und Konzepte zur Weiterentwicklung des Schlosses Loshausen anregt und fördert.

Im Zuge dessen haben wir beispielsweise im Juli 2010 das Openair-Festival 5. Kleinen Kultursommer durchgeführt, bei dem wie in den Vorjahren wieder 3 Tage Programm auf höchstem Niveau geboten wurde, was sich neben den Konzerten auch auf Kunst bezieht oder sich in der parallel zum Kultursommer – auch im Schlossgarten verortete – Durchführung der Kinderferienspiele für die Gemeinde Willingshausen manifestiert.
Förderverein Schlosskultur Loshausen e.V.
Kasseler Straße 39 (Schloss Loshausen)
34628 Willingshausen

http://www.twitter.com/cultureagency
http://www.cultureagency.wordpress.com/about

Sommer 2010 – Booking für Brasilianische Bands und Künstler im August und September 2010 in Europa

29 Jun

Folgende Brasilianische Bands, Künstler und Gruppen sind in diesem Sommer in Europa und können bei Konzerten und Events besucht sowie auch noch kurzfristig gebucht werden.

Die Künstler stammen allesamt aus der Region Vitoria und spiegeln eine abwechslungsreiche und vielfältige Kultur wieder. Brasilien ist ein sehr großes Land und reich an Kultur, auch und grade abseits von Rio.

(Aktuelle Termine und Spielorte der Bands folgen noch)

Die kurzen Informationstexte sind derzeit noch in Englisch, die links zu Mediendateien sprechen aber für sich und ermöglichen erste Hör- und Seheindrücke.

Für weitere Anfragen und Kommunikation mit den Bandmanagements für Europa kontaktieren Sie mich bitte hier.


Alexandre Lima & Radio Experienza
(WORLD MUSIC)

http://www.myspace.com/alexlimaradioexperienza

Alexandre is that kind of artist that transcends the attached labels, intimately connected, to all that is new. Likes what is not possible to predict. After winning some prizes such as the Le decoverts from RFI – Paris, best group of Espírito Santo for 5 consecutive years and Best Guitarist in 2007 and 2008 the musician has released four CDs, one DVD, made history in the music of Espírito Santo and traveled the world in the last 10 years, playing in major music festivals and fairs, like Montreux Jazz Festival, Sfinks, WOMEX 2009, Popkomm, Word Music Festival, Burgherzberg Festival, Afrikan Festival, Expo98, L’Spirit Poitou, El Grec,; Festigal…) with the group Mahnimal- of which he is founder and main songwriter.

Herança Negra
(Power Reggae)

http://palcomp3.com/herancanegra

Merging the latest trends in Reggae with other musical styles such as Soul, Rock and Samba, the band Herança Negra has highlighted itself in Espírito Santo and national music scenario as a band of personality and identity. With nearly 10 years on the road, the group show its musicality on songs about love and struggle, among many other everyday situations.

Mukeka De Rato
(PUNK ROCK)

www.mukekadirato.com.br

Formed in Vila Velha, ES, in 1995 with the purpose of playing HARDCORE with lyrics in Portuguese. The Influences ranged from classical punk rock of the 80’s, through European bands and American hardcore punk. Although MUKEKA knew how to give a distinct identity to all of that peculiar mix of influences, creating a sound considered by many in the specialized media as unique.

The band has played in Brazil’s most renowned festivals like Abril Pro Rock, Goiânia Noise Festival, Ruído Festival, Porão do Rock and others, besides having a full agenda in national territory. Out of the country, they have played in Uruguay, Argentina, Chile and a successful tour of 10 concerts in Japan, becoming the first Brazillian hardcore band to perform such a feat. They also have many international releases, in countries such as Portugal, Finland, Argentina, USA, Chile, Japan and others.

Dorka Nunes
(SAMBA)

http://www.youtube.com/watch?v=hb2UjGhxkNM

The singer and songwriter of Espirito Santo, Dorkas Nunes, began her artistic career early: at 06 years old at Espírito Santo Radio in the program”Paraíso Infantil”. At age 12, was part of the Cast of singers of the radio, performing in auditorium programs. In the 70’s and 80’s, her contralto voice was already highlighted in the bands “Edson Quintaes” and “Libertação”.Performed in several cities in the ES, as well as Rio de Janeiro, São Paulo and Belo Horizonte. Alongside the violinist Sebastiao Tapajos at Carlos Gomes Theater, participated in the project Muqueca. Among her most notable solo performances include: the opening show of Elis Regina in the Syrian-Lebanese Club in Praia da Costa and of Clara Nunes at Náutico Brasil in Vitória, both in the late seventies. Fan of Clara Nunes participated in a homenage to the singer in TVE and has that record at the Clara Nunes Museum in Minas Gerais. Among the regional projects that she participated are: “Vinte Ver”, “Palco Aberto para o Samba” and “Segunda de Primeira”.Received a homenage at the National Samba Day at the Legislative Assembly of Espírito Santo, as “Guardian of the Capixaba Samba. Is member of the “Velha Guarda” of the Unidos de Jucutuquara Samba School.

Group Chorinho Carne de Gato
(Chorinho- Brazilian Instrumental)

http://chorocapixaba.ning.com/video/odeon-e?xg_source=activity

The Choro group “Carne de Gato” is musical reference in Espírito Santo for 10 years of existence and have in their background  big names of the state’s culture: flutist Sergio Alvarez (Ph.D. in music from the University of Miami with a PhD thesis in ‘choro’), the violinist Nelson Gonçalves Filho (Master in Communication and Semiotics at PUC – SP, former director and professor of classical violin of FAMES, a member of the “Velha Guarda” of Espírito Santo’s Samba and Alexandre Araújo , music therapist graduated from the Brazilian Conservatory of Music and former member of the Orquestra de Cordas Brasileiras/RJ.

The repertoire of the group ‘choro’ – which consists the first typical Brazillian urban music – and essentially own songs and great masters of the genre in their carreers. In the last few years the “Choro” group Carne de Gato made several presentations including: Meetings of Chorinhos and Chorões, Cultural State Circuit of the Sun Rout, Cultural Circuit Banco do Brasil, Winter Festival of Domingos Martins, in addition to participating of all of the festivals of the Festival de Música de Botequim on the hill of the Alagoanos among others.

XIX Century Brazilian Classical Music – FAMES (BRAZILIAN INSTRUMENTAL)

The group consists of flute, guitar, cello and mandolin (teachers from the Music College of Espírito Santo). The Concert Music of Imperial Brazil ( Espírito Santo Music College) talks about the cultural legacy of the reign of Peter II, including the legacy of the dynasty Bourbon. Directly linked to the musical tradition and the legacy Brazil-France that endures since at least from the first Reign.

They perform songs from Joaquim Callado (Brazilian flutist and composer born in Rio de Janeiro, then capital of the Empire, the most popular musician in Imperial Rio de Janeiro, Matheus André, Student of the Bruxelas Conservatory in 1844, and three years after he was awarded for his skills with the flute. Was hired, along other notable artists of the time, by Imperor D.Pedro II to the Palace Quinta da Boa Vista, among others as important as João Pernanbuco, Henrique Alvez de Mesquita and the famous Villa Lobos. A true stroll in the classical music of Imperial Brazil.

J3
(HIP HOP)

http://www.myspace.com/rapperj3

Besides being a self-taught musician, this rhymer who started playing at church by the age of 15, has already been a guitarist of a rock band, lived in NY and was part of a samba school in his old neighborhood (Vila Rubim).

Rapper J3’s main characteristic is his sound, a fusion of reggae and hiphop, passing through a melting pot of influences ranging from bossa nova to soul music and electronic music. The forceful and positive speech is remarkable. With over 10 years of road experience, J3 has presented his music in the main capitals of the country and opened concerts for various national Rap and Reggae artists such as Racionais MC’s, Marcelo D2m Gabriel o Pensador, MV Bill, MR. Catra, Negra Li, B.Negão, Black Alien, Rappin’ Hood, Kamau, MC Marechal, Ponto de Equilíbrio, Ras Bernardo, Digital Dubs , Adão Negro, Cidade Negra, and even the North American rapper Já Rule, on his last trip to Brazil in 2008. With two solo albums released, songs on the soundtrack of videogames (EA Games), participations in compilations of wide circulation( Som Livre), such as FIFA STREET 2 (Playstation2 / Xbox), CALDEIRÃO DO HUCK HIP HOP NACIONAL (CD), COAST TO COAST Vol. 19 (Mixtape USA) and starring in TV commercials, J3 also presented radio programs ( Soda Black and Capixaba.com) in an FM in Espírito Santo for two years.

Ácqua—Enki Cia of Dance
(Dance)

The sea, as the primordial cradle, brings in its plasticity and rippling effect, water – this element that crystallizes as a mirror flooded with images and dreams, spectrums and visions. As we can see through this watery world, which symbolizes the unconscious of humanity, promoting a constellation of significances that inspired the design of contemporary dance performance ‘ ACQUA’ , the scenes invite you to dive into the depths of symbolism, bringing forth creatures and myths of Creation, fruit of the collective imagination. The research seeks to reflect on our origins and its contemporary relations with the sense of water and life in the XXI century.

Besides the solo presentation of the researcher and choreographer Paulo Fernandes, we will have a show of costumes from the spectacles Cosmognos, ACQUA and Simbolein and photographs of the spectacle Acqua, whose images are rich in African-Brazilian symbolism.


Cia Taruiras Mutantes
(Theatre)

Spectacle O Estranho Cavaleiro

Videos: http://www.youtube.com/watch?v=z2P4guj1i5I

Blog: http://taruirasmutantes.blogspot.com/

Myspace Exodus – Warum manche doch bleiben

5 Mrz

[AM 11.03.2010 AKTUALISIERT UM DIE BEIDEN INTERESSANTEN LINKS AM ENDE DES BEITRAGS!]

Dieser Artikel ist eine Ergänzung zum Beitrag von Klaus Eck [auf PR Blogger vom 5.3.]

„Myspace für Musiker und Bands“
http://klauseck.typepad.com/prblogger/2010/03/myspace-fuer-musiker-und-bands.html#comment-6a00d8341c2d6d53ef0120a90074d5970b

Dort wird beschrieben, welche Gründe es aus Musikersicht/Bandsicht gibt, Myspace weiterhin für personal branding zu benutzen.

Hierdurch möchte ich den Beitrag um Aspekte erweitern, bei denen es um das Benutzerverhalten der Nicht-Musiker geht, also der Musikhörer und Fangemeinden…

Das ist nett beschrieben. Personal Branding ist das eine Stichwort.

Das Entscheidende ist hier die Möglichkeit, verschiedene Medien (Pics Audio Video Text oder gemischt [Blog] in nur einer Community zu pflegen und zu organisieren.

Zudem ist vorteilhaft, dass es technisch zunächst so gut wie kein Wissen braucht, um myspace zu bedienen.
Wenn man das allerdings hat, kann man myspace auch EXTREM individualisieren. HTML ist das Stichwort…

Soweit zu den technischen Aspekten die bei vielen Bands und Musikern nach wie vor zur Entscheidung führen, dort zu bleiben.

Man darf aber nicht die Musiker isoliert betrachten, denn ohne Crowd können die sich einen Wolf posten und niemand hört das Gejaule…

Es muss also auch gleichzeitig Gründe für myspace aus Usersicht (Nichtmusiker) geben.

Und das ist ganz klar a) der Player (also in diesem Fall ein geteilter Grund)

Darüber hinaus ist für die Musik suchenden Benutzer noch etwas entscheidend: Sie nutzen myspace, um Musik zu suchen, die sie noch nicht kennen. Also zum Musik entdecken.

Dafür bietet Myspace super Gelegenheiten, ich schaue bei einer Band, die mich interessiert, welche User sich für diese Band interessieren, und anschließend schaue ich, was betreffende User sonst noch hören…
(es gibt noch viele ähnliche oder andere Beispiele für das Benutzerverhalten)

Es ist übrigens schon sehr lange so bei myspace, dass „Nicht-Musiker“ festlegen können, ob Bands ihnen Freundschaftsanfragen senden dürfen oder nicht. Damit soll SPAM seitens der Bands vermieden werden.
Das gelingt nur teilweise, da zum Umgehen einfach posts in den Kommentaren hinterlassen werden [siehe Anmerkung*1]

Was bei der Funktion klar wird, ist, dass die Bentzer selbst suchen und wählen wollen, welche Musik sie hören und welche Künstler und Bands sie auf myspace suchen. Personal Branding ist von Bandseite her zwar möglich, aber nicht zwingend einfach, da die Benutzer eben eine relativ hohe Eigenständigkeit und Entscheidungsfreiheit haben und viele diese auch nutzen.

Dabei handelt es sich dann in der Tendenz auch oft um interessierte Hörer, die sich ihr eigenes Ohr machen.
Für solche Art von Musik-Entdeckungsreisen eignet sich myspace somit nicht nur für Bands, sondern wird nach wie vor auch noch von vielen Benutzern zu diesem Zweck besucht.

Dass die Zahlen rückläufig sind, hat mindestens folgende beiden Gründe:
Zum einen liegt es daran, dass es mittlerweile weitere sehr interessante Musikgemeinschaften im Netz gibt, die sich auch zum Hören oder Entdecken des eigenen Musikgeschmacks eignen.
(blip.fm – last.fm – soundcloud – music discovery on shoutcast et al usw…)

Der zweite Grund gegen Myspace ist oben bereits angedeuteter SPAM und das Problem, dass viele Profile mit Bildern und embedded content dermaßen vollgestopft sind, dass es nicht selten dann Einschränkungen  in usability ergibt.
Wer eine langsame oder mittelmäßige Internetverbindung
benutzt, weiß, wovon ich rede.

Fazit: Ich habe noch selbst 3 Myspace-Seiten aktiv, benutze das Netzwerk für die Promotion von Projekten kaum noch. Ich bin als Kulturschaffender aber oft auf Myspace und informiere mich zu Bands und Projekten.
Auch das Entdecken unbekannter Musik praktiziere ich noch manchmal dort, häufiger allerdings mittlerweile anderswo.

Und als hätten wir es nicht geahnt, so veröffentlichen verschiedene Webseiten dieser Tage Berichte, nach denen bei Myspace in der Personalabteilung wesentliche Änderungen stattgefunden haben und man sich über verschiedene Neuerungen und Veränderungen bei Myspace unterhalte.

Wie diese Neuerungen und Veränderungen aussehen könnten, darüber kann man sich hier informieren…
http://www.heise.de/newsticker/meldung/MySpace-probt-Neustart-mit-generalueberholter-Website-950875.html

Auch Mashable beschreibt die Personalentwicklung und Zukunftspläne von Myspace
http://mashable.com/2010/03/10/myspace-future-interview/